Tofana de Rozes 3225m

Anfahrt und Startpunkt: Straße zwischen Falzaregopass und Cortina, Parkplatz bei der Zufahrtsstraße zum Rif. Dibona
Höhenmeter im Abstieg: 1600m 
Aufstiegszeit: 3 Stunden
Schwierigkeitsgrad: •••---
Landschaft: •••••-
Anstrengung: •••---
Gelände Steilheit: ••••--
Verhältnisse und Risikoeinschätzung: Nordseitig berhalb von 2500m schöner Pulver auf harter Unterlage. Der lange und steile Gipfelhang erfordert sichere Verhältnisse und gute Skitechnik.
Mit dabei: Tom, Goggo

Im Morgengrauen gingen wir los und folgten der Straße und den Abkürzungen zum Rif. Dibona 2083m. Weiter ging es in die Scharte zwischen Tofana de Rozes und Tofana di Mezzo mit dem Rif. Giussani 2561m. Hier erblickten wir den langen und steilen Gipfelhang und zogen bald unsere Spitzkehren hinauf. Zum Schluss noch ein Stück teils ski-tragend über den schneebedeckten Grat zum Gipfelkreuz.
Die Abfahrt machten wir entlang der Aufstiegsroute.