Cima Verde (2102m)

Mit dabei: Flosse

Beim Parkplatz Piani di Viote (1526m) auf dem Bondone-Hochplateau gingen wir los.  Zuerst flach und dann steil abwärts durch die bunte Herbstlandschaft zur Malga Albi (1263m), dann wieder steil hinauf zum Rif. Larentis (1448m). Ca. 50m oberhalb der Hütte beim Schild „Solo per esperti“ bogen wir auf den schmalen Pfad ab. Dieser Steig führte durch die wilden Ostwände des Bondone im Auf und Ab über zahlreiche Bänder und Täler bis zum Doss del Fen (1313m). Wieder gingen wir steil aufwärts über teilweise leichte Kletterstellen (seilgesichert) und über ein weiteres Band bis zum Vorgipfel (2018m). Ein flacher Kamm führte uns dann links unter dem Doss d’Abramo vorbei bis zum Gipfel der Cima Verde. Unsere einsame Tour nahm hier ein Ende und wir flüchteten schnell vom überfüllten Gipfel zu einem ruhigeren Plätzchen, um dort die wohltuenden letzten Sonnenstrahlen zu genießen. Den Abstieg machten wir nordseitig über einen rutschigen Steig und kurz vor dem Parkplatz schloss sich unsere Runde.